Männliche Brust – Gynäkomastie

Einige Männer leiden unter einer meist beidseitigen Vergrößerung des Brustdrüsenkörper, einer sog. Gynäkomastie. Meistens handelt es sich um eine gutartige Vergrößerung des Drüsengewebes und des Fettgewebes. Mit einer ambulanten Fettabsaugung kann die männliche Brust entfernt werden. Der Eingriff erfolgt in der sogenannten Tumeszenzanästhesie, eine Spezialform der örtlichen Betäubung, bei der örtliches Betäubungsmittel mit Kochsalzlösung in das Operationsgebiet gespritzt wird.

Durch diese Unterspritzung weicht das Gewebe auf und kann anschließend schonend abgesaugt werden. Nach der Absaugung sollte für 2 Wochen ein Kompressionsmieder in Form einer ärmellosen Weste getragen werden, damit alles schön glatt abheilt.

Vor der Operation muss eine genaue ärztliche Untersuchung und ein ärztliches Beratungsgespräch durchgeführt werden, zu dem Sie einfach einen Termin vereinbaren können (Tel.: 07141 9743650).

Dr. med. Isabel Gahlen

Ärztliche Leiterin der Medic Aethetic GmbH und Fachärztin für Dermatologie